W3C

W3C öffnet Büro in Russland



http://www.w3c.org - 16. Februar 2012 - Im Rahmen einer zunehmenden Integration und Partizipation am W3C wurde heute die Eröffnung des W3C Russland bekanntgegeben. Das Büro ist am 1992 gegründeten "National Institute of Economics" (HSE) angesiedelt. Als eine der führenden Universitäten in Moskau wird das HSE zusammen mit dem W3C sowohl die Beziehungen zwischen Industrie und Forschung in Russland weiter festigen, als auch zwischen den zahlreichen internationalen akademischen und industriellen Partnern des HSE.

"Ich freue mich das W3C in Russland begrüßen zu können", sagte Victor Klintstov, Leiter des Instituts für Informationstechnologie am HSE und Leiter des neuen W3C-Büros. "Es ist sehr schön, die zunehmende Nachfrage an russischen Talenten zu beobachten, nicht nur, um in diesem dynamischsten Industriezweig einbezogen zu werden, sondern ihn auch zu formen. Zum Zweiten ist es für russische Spezialisten ziemlich wichtig, sich auf dem bekanntesten Gebiet der Internetentwicklung aktiv einzubringen: dem Web."

Am 16. Febraur organisiert das HSE eine Eröffnungsveranstaltung am Ria Novisti, mit Sprechern von russischen Ministerium, der russischen Industrie, dem HSE und W3C sowie:

"Russland ist einer der weltgrößten Industrienationen", sagte Jeff Jaffe, W3C CEO, "und innerhalb Russlands ist der IT-Sektor einer der am schnellsten wachsenden Industriezweige. HSE spielt eine wichtige Rolle in der Vernetzung des W3C mit diesem pulsierenden Markt."

Über die W3C-Büros

W3C arbeitet zusammen mit regionalen Organisationen, um die Mission von W3C voranzubringen. Die W3C-Büros helfen bei Promotion-Events in den Landessprachen, sind aktiv engagiert bei der Ausweitung der geographischen Basis des W3C und unterstützen internationale Beteiligungen am W3C. Die Büros des W3C befinden sich in Australien, den Benelux-Staaten, Brasilien, China, Deutschland und Österreich, Finnland, Frankreich, Indien, Israel, Italien, Korea, Marokko, Schweden, Senegal, Spanien, Südafrika und im Vereinigten Königreich/Irland.

Über das World Wide Web Konsortium [W3C]

Das World Wide Web Konsortium (W3C) ist ein internationales Konsortium, in dem  Mitgliederorganisationen, ein Vollzeit-Mitarbeiterstab und die Öffentlichkeit zusammenarbeiten, um Web-Standards zu entwickeln. W3C verfolgt seine Aufgabe  hauptsächlich über die Erstellung von Web-Standards und Richtlinien, die gedacht sind, das Langzeitwachstum des Webs sicherzustellen. Über 400 Organisationen sind Mitglieder des Konsortiums. W3C wird gemeinschaftlich vom MIT Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (MIT CSAIL) in den USA, dem Europäischen Forschungskonsortium für Informatik und Mathematik (ERCIM) mit Hauptsitz in Frankreich und der Keio Universität in Japan geführt und besitzt weltweit zusätzliche Niederlassungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.w3.org/.

Media Contacts

Ian Jacobs, <w3t-pr@w3.org>, +1.718.260.9447